Sonntag, 14. Januar 2018

Private und gesetzliche Krankenversicherungen. "Man fühlt sich wie ein Mensch zweiter Klasse"

Lange Wartezeiten, teure Extra-Leistungen und dubiose Abrechnungen: Privat und gesetzlich Versicherte berichten der SZ über ihre Erlebnisse. Auch ein Arzt meldet sich zu Wort - und eine Arzthelferin erzählt, warum sie aufgegeben hat.

Süddeutsche Zeitung 13.1.2018  Link

Dienstag, 9. Januar 2018

Kinderschutzleitlinie

Kindesmisshandlung, - missbrauch, -vernachlässigung unter Einbindung der Jugendhilfe und Pädagogik (Kinderschutzleitlinie)
Dieses S3-Leitlinien-Vorhaben der AWMF wird derzeit von einer interdisziplinären und multiprofessionellen Leitliniengruppe erarbeitet. Geplante Fertigstellung Ende 2018.

Infos zum Vorhaben in der Leitlinienanmeldung
Weitere Infos auf der Leitlinienwebsite
3 Präsentationen zur Kinderschutzleitlinie auf dem Bundeskongress 2017 der Deutschen Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen Link (Forum 3)  



Freiberg J. Die „medizinische Kinderschutzleitlinie“. Entwicklungsprozess und Umsetzung der AWMF-S3+ Leitlinie Kindesmisshandlung, -missbrauch, -vernachlässigung unter Einbindung der Jugendhilfe und Pädagogik. Forum Sozialarbeit und Gesundheit, Heft 1/2018 Download

Interview mit dem Leiter der Leitiniengruppe, Dr. Ingo Franke, Universität Bonn im WDR 5, 27.9.2017 Link
 

Bericht zur weltweiten Ungleichheit 2018

aus der Zusammenfassung:

Bericht zur weltweiten Ungleichheit 2018
Der Bericht zur weltweiten Ungleichheit 2018 stützt sich auf eine innovative Methode zur systematischen und transparenten Messung der Einkommens- und Vermögensungleichheit.
Mit der Entwicklung dieses Berichts möchte das World Inequality Lab eine demokratische Lücke füllen und verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren die nötigen Fakten an die Hand geben, um informierte öffentliche Debatten zum Thema Ungleichheit zu führen.
▶▶ Der Bericht zur weltweiten Ungleichheit 2018 soll zu einer besser informierten, weltweiten demokratischen Debatte zur ökonomischen Ungleichheit beitragen, indem neueste und umfassende Daten für die öffentliche Diskussion bereitgestellt werden.
▶▶ Ökonomische Ungleichheit ist weit verbreitet und bis zu einem gewissen Grad unvermeidbar. Wir sind jedoch der Überzeugung, dass wachsende Ungleichheit, sofern sie nicht adäquat beobachtet und angegangen wird, zu verschiedenen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Katastrophen führen kann.
(...)

Website Link
Langfassung englisch 300 Seiten Download
Kurzfassung deutsch    20 Seiten Download

Freitag, 8. Dezember 2017

Ungleichheit der Bildungschancen in Deutschland hat zugenommen

IGLU - Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung Website

Pressemitteilung 5.12.17 Link
"Der Anteil der im Lesen leistungsstarken Schülerinnen und Schüler (Kompetenzstufe V) in Deutschland ist von 8,6% (2001) deutlich auf 11,1% im Jahr 2016 gestiegen. Ebenfalls gestiegen ist allerdings auch der Anteil der im Lesen leistungsschwachen Viertklässlerinnen und Viertklässler (unter Kompetenzstufe III: 2001: 16,9%; 2016: 18,9%)."

Beitrag in ZEIT ONLINE vom 5.12.17

Je geringer die schulische und berufliche Bildung desto höher die Morbidität und Morbidität. 
Daten dazu in der DEGS-Studie Link und in der KiGGS-Studie.

"Folgen unzureichender Bildung für die Gesundheit" – Expertise der Bertelsmann Stiftung Link

Mittwoch, 29. November 2017

Armut in München

Armut in Münchner 2017 Website

Münchner Armutsbericht Download

Sueddeutsche online  27.11.17. Für Arme ist München eine geschlossene Gesellschaft Link

Prüfungsstress und Immunsystem

Impact of chronic and acute academic stress on lymphocyte subsets and monocyte function. PLoS ONE 16.11.2017 Link

Ärzteblatt online Link

Montag, 27. November 2017

Gesundheitsschäden durch Rauchen: Amerikanische Tabakfirmen müssen Aussagen korrigieren

Amerikanische Tabakfirmen müssen vom 26.11.17 an für ein Jahr Anzeigen in Tageszeitungen und im Fernsehen schalten.

A Forced ‘Corrective’ on CigarettesNew York Times 24.11.2017  Link